logo

Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB

1 Vertragspartner
Vertragspartner sind Pictor Kunstkurse/Jan Carstensen, 28199 Bremen, Hohentorsheerstraße 51a, im Folgenden „Veranstalter“ genannt) und der Kursteilnehmer/die Kursteilnehmerin (im Folgenden „TeilnehmerIn“).

2 Abschluss des Vertrages
Mit Zusendung eines ausgefüllten und unterschriebenen Anmeldeformulares oder einer mündlichen Anmeldung oder einer Anmeldung per E-mail kommt ein Vertrag zustande. Die Teilnehmerzahl in den Kursen ist begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

3 Bezahlung der Kursgebühr
3.1 Wöchentlicher Mappenkurs
Die Anmeldung zum wöchentlichen Mappenkurs wird gültig mit Überweisung für zehn Termine, die Termine können an elf Kurstagen frei gewählt werden.
3.1 Kompakt Mappenkurs
Die Anmeldung wird gültig bei Überweisung von 30 % der Kursgebühr, den Restbetrag vor Kursbeginn überweisen oder am ersten Kurstag bar bezahlen. Kommt ein Kurs nicht zustande (z.b. wegen zu geringer Teilnehmerzahl), wird der gezahlte Betrag erstattet.
3.3 Einzelberatung
Die Anmeldung für die Einzelberatung wird gültig mit Überweisung des Kursbeitrages.

4 Absage des Kurses durch TeilnehmerIn
4.1 Wöchentlicher Mappenkurs
Wird der wöchentliche Kurs storniert, wird die Kursgebühr einbehalten.
4.2 Kompakt Mappenkurs
Eine Stornierung der Anmeldung ist bis 11 Tage vor Kursbeginn jederzeit (per Post, E-Mail oder telefonisch) kostenfrei möglich, der angezahlte Betrag wird voll erstattet. Bei Stornierung der Anmeldung ab 10 Tage vor Kursbeginn wird die Anzahlung einbehalten, um die Durchführung des Kurses gegenüber den anderen TeilnehmerInnen gewährleisten zu können.
4.3 Einzelberatung
Die Stornierung der Enzelberatung ist bis zehn Tage vor dem vereinbarten Termin möglich. Der gezahlte Betrag wird erstattet, zehn Euro Bearbeitungsgebühr werden einbehalten.

5 Aktzeichnen
Ein Aktzeichentermin kostet 10,– Euro. Plus Modellgeld, das sich aus der Zahl der teilnehmenden ZeichnerInnen errechnet. TeilnehmerInnen des Kompaktkurses zahlen nur das Modellgeld.

6 Absage des Kurses durch den Veranstalter
Sollte die Mindesteilnehmerzahl nicht zustande kommen, behält sich der Veranstalter vor den Kurs abzusagen. Die gezahlten Kursgebühren werden dann zurückgezahlt. Der Veranstalter kann keine Haftung für weitergehend entstandene Kosten übernehmen (z. B. Übernachtungs- oder Reisekosten). Wenn der Kurs bis 5 Tage vor Kursbeginn nicht durch den Veranstalter abgesagt wurde, gilt er als zugesagt (Ausnahme §7).

7 Ausfall des Kurses
Bei Ausfall des Kurses duch höhere Gewalt oder Krankheit des Kursleiters ist der Veranstalter bemüht, qualifizierten Ersatz zu stellen. Sollte dies nicht möglich sein, fällt der Kurs aus und gezahlte Beträge werden erstattet. Tritt ein solcher Fall ein behält sich der Veranstalter vor, den Kurs bis einen Tag vor Kursbeginn abzusagen. Für weitergehend entstandene Kosten übernimmt der Veranstalter keine Haftung.

8 Versicherungen
Die TeilnehmerInnen sind im Rahmen einer Betriebshaftpflicht für die Dauer des Kurses versichert.

9 Nicht in Anspruch genommene Leistung
Nimmt der Teilnehmer einzelne Leistungen nicht in Anspruch (z. B. wegen vorzeitigem Kursabbruch, Nichtteilnahme an Exkursionen), hat sie/er keinen Anspruch auf anteilige Erstattung des Kurspreises.

10 Ausschluss von Ansprüchen
Ansprüche an den Veranstalter müssen innerhalb eines Monats nach dem Kursende diesem gegenüber schriftlich geltend gemacht werden.

11 Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen und Gerichtsstand
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen hat nicht die Unwirksamkeit der gesamten AGB zur Folge. Gerichtsstand ist Bremen.

12 Gültigkeit der AGB
Es gelten jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses auf der Internetseite und auf den Anmeldeformularen veröffentlichten AGB. Diese AGB sind ab 1.8.2019 gültig.

Juli 2019

PDF-Download der AGB

siebdruckworkshop